Gemeinsam Krisen meistern – unsere Tagesgruppe für Kinder und Jugendliche

Die Therapeutische Tagesgruppe ist ein unterstützendes Angebot der Hilfen zur Erziehung, das sich an Familiensysteme richtet, in denen Kinder/Jugendliche und ihre Eltern in Krisen geraten sind, aus denen sie aus eigener Kraft nicht herausfinden, und die Beratungshilfe nicht ausreichend ist. Acht Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren finden Platz in der Tagesgruppe, die ein Stück weit Intensivgruppencharakter besitzt.

Grundlage für unsere Arbeit ist der § 32 SGB VIII „Erziehung in einer Tagesgruppe“. Der Gesetzgeber beschreibt:

„Hilfe zur Erziehung in einer Tagesgruppe soll die Entwicklung des Kindes oder des Jugendlichen durch soziales Lernen in der Gruppe, Begleitung der schulischen Förderung und Elternarbeit unterstützen und dadurch den Verbleib des Kindes oder des Jugendlichen in seiner Familie sichern.“

Die Therapeutische Tagesgruppe bietet Eltern und Kindern einen sicheren Ort an. Eltern und Kinder erfahren Befähigung und Weiterentwicklung. Die Kinder erhalten in der Tagesgruppe einen geschützten Rahmen, der sie nachreifen lässt und in ihrer Entwicklung stärkt. Die Arbeit in der Tagesgruppe ist vielschichtig. Durch intensive Hilfestellung gelingt es in hohem Maße, die Familien zu stabilisieren und die Verhaltensauffälligkeiten der Kinder zu reduzieren.  

Der Betreuungszeitraum umfasst in der Regel zwei Jahre, kann im Einzelfall aber auch länger sein. Dazu gehört auch eine entsprechende Nachbetreuung, um die Erfolge sicherzustellen.

Hilfestellung wird gegeben durch:

  • Individuelle Förderung im Gruppenalltag  
  • Individuelle Förderung durch besondere pädagogische/therapeutische Angebote 
  • Förderung der sozialen Interaktion in der Gruppe 
  • Elternarbeit 
  • Erziehungsberatung (Reflexion der Wirkung des erzieherischen Verhaltens, eigenbiografische Anteile im Erziehungsverhalten, Wahrnehmung eigener Ressourcen) 
  • Eltern-Kind-Einheiten in der Tagesgruppe 
  • Begleitung und Unterstützung im Schulkontext  

Die Tagesgruppe wirkt

Die besondere Ausrichtung der Tagesgruppe Mühle besteht in der fachlichen und ausdrücklich bindungsorientierten, traumasensiblen Begleitung von Kindern mit Therapiebedarf vor Ort. Der sozialraumbezogene Ansatz kann durch Einbeziehung vielschichtiger Hilfestrukturen eine zielgerichtete Unterstützung der betreffenden Familien erreichen. So bewirkt die Tagesgruppe eine positive Veränderung, die aufgrund des Alters der Kinder dauerhaft und nachhaltig ist. 

Um wen es geht:

  • Chronisch hoch belastete und/oder traumatisierte Familiensysteme  
  • Kinder, die aufgrund ihrer Familien- und Lebenssituation erhebliche Schwierigkeiten mit sich und ihrer Umwelt haben  
  • Kinder, die durch komplexe Verhaltens- und Lernauffälligkeiten in ihrer Entwicklung gefährdet sind 
  • Kinder psychisch belasteter Eltern  
  • Kinder, die nach einer stationären Unterbringung oder Diagnostik in die Familie zurückkehren 
  • Kinder mit klinischen Störungsbildern, wie z. B. ADS-und ADHS-Problematik, Autismus-Symptomen, Bindungsstörungen 
Ansprechpartner:innen der Tagesgruppe

Wir klären alles Weitere

Kerstin Holzapfel
Pädagogische Leitung
Ann-Kristin Beermann
Leitung
Christoph Bosbach
Pädagogische Angebote
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

Schreiben Sie uns eine
E-Mail oder rufen Sie uns direkt an!

SPE Mühle Tagesgruppe
Mühle 20
40724 Hilden

Telefon: 02103 78924-20
E-Mail: tagesgruppe@spe-muehle.de

Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.